CDU uns SPD haben in der Gemeindevertretung einen Antrag eingereicht, mit dem Ziel, den Gemeindevorstand zu beauftragen beim Land Hessen, insbesondere bei Hessen Mobil schnellstens, intensiv darauf hinzuwirken, dass die Sanierung der L 3273 zwischen der Kirche Niederseelbach und Oberseelbach zurückgestellt wird.

In der Sitzung der Gemeindevertretung am 26.05.2021 sei per Verwaltungsmitteilung der Gemeinde Niedernhausen mitgeteilt worden, dass Hessen Mobil beabsichtige ab Juni 2021 die Landesstraße L 3273 zwischen Niederseelbach und Oberseelbach zu sanieren und für ca. drei Monate komplett zu sperren.

Dies sei für sich allein betrachtet zunächst eine gute Maßnahme, wäre da nicht die Sperrung der Wiesbadener Straße durch den Neubau der Eisenbahnbrücke. Von den in Niedernhausen vorhandenen drei Talquerungen, L 3027 Wiesbadener Straße, Austraße und L 3273 Niederseelbach-Oberseelbach seien dann zwei Straßen komplett gesperrt. Dem Verkehr in Niedernhausen stünde dann drei Monate lang lediglich die Austraße zur Talquerung zur Verfügung.

Warum Hessen Mobil, die ja bekanntermaßen beide Maßnahmen planen und ausführen, ausgerechnet zum jetzigen Zeitpunkt die Sanierung der L 3273 Niederseelbach-Oberseelbach vornehmen will, kann nicht nachvollzogen werden. Der bauliche Zustand der L 3273 lasse durchaus eine Verschiebung zu, so die beiden Fraktionsvorsitzenden Heiko Wettengl (CDU) und Tobias Vogel (SPD).

Daher fordern CDU und SPD vom Land Hessen, dass die Sanierung der Landstraße Niederseelbach-Oberseelbach zurückgestellt wird, bis die Brücke über die Bahnlinie im Verlauf der Wiesbadener Straße (Landesstraße L 3027) von Hessen Mobil fertiggestellt und wieder passierbar ist. Die heimischen Landtagsabgeordneten sollen hier auch um Mithilfe gebeteten werden, entsprechend auf das Land Hessen einzuwirken

Die Austraße sei bereits jetzt das Nadelöhr in Niedernhausen. Sollte Hessen Mobil die L 3273 (Niederseelbach-Oberseelbach) auch noch sperren ist in der Austraße und im Ortskern von Niedernhausen mit einer extremen Verkehrsbelastung zu rechnen.
Die dadurch zu erwartende chaotischen Verkehrssituation müsse unter allen Umständen verhindert werden so Wettengl und Vogel abschließend.

« Das Regierungsprogramm von CDU und CSU! Kompetenzzentrum Pflege: Hilfe für Pflegebedürftige und ihre Familien »