Antrag Mensa Theißtalschule

CDU und SPD Niedernhausen wollen Neubau der Mensa an der Theißtalschule
voranbringen und bringen Antrag ein

NIEDERNHAUSEN „CDU und SPD begrüßen die Aufnahme der Planungsarbeiten durch den Schulträger Rheingau Taunus Kreis für den Mensa-Neubau an der Theißtalschule. Nachdem das Vorhaben viele Jahre beim Rheingau Taunus Kreis nicht auf der Agenda stand und nicht voran gebracht wurde, hoffen wir im Interesse der Schülerinnen und Schüler nun auf eine zeitnahe Umsetzung“, bringen die bei-den Fraktionsvorsitzenden Heiko Wettengl (CDU) und Tobias Vogel (SPD) ihre Hoffnung und ihre Forderung zum Ausdruck.
Geplant sei es, die seit Jahren leerstehende alte Schulturnhalle abzureißen und an dieser Stelle ein Gebäude zu errichten, in dem die Mensa, die Nachmittagsbetreuung und die Bücherei untergebracht werden können.
In Anbetracht steigender Schülerzahlen bei Mittagsversorgung und Nachmittagsbetreuung sei dies für die Theißtalschule ein äußerst wichtiges Projekt. Wesentlich sei es auch, dass im Hinblick auf die großartige und stark nachgefragte Arbeit von Kunterbunt e.V. und der zu erwartenden Entscheidungen im Bereich der Nachmittagsbetreuung auch hierfür zusätzliche Funktionsräume geschaffen werden.
„CDU und SPD haben beantragt, dass im Gemeindehaushalt 2021 im Produkt „Leistungen für Schulen“ zunächst 50.000 Euro zur Mitfinanzierung eines dringend benötigten Mensaneubaus (Mehrzweckgebäude) an der Theißtalschule bereitgestellt werden“, erklären Wettengl und Vogel unisono.
Der Gemeindevorstand solle, mit dem Rheingau-Taunus-Kreis weiter über die Schaffung möglicher Synergieeffekte verhandeln. Insbesondere könnte eine Verlegung der gemeindlichen Bücherei in das neue Gebäude und eine Zusammenlegung mit der Schulbücherei sinnvoll sein. In diesem Zusammenhang könne auch ein Investitionszuschuss der Gemeinde möglich sein.
Die Theißtalschule werde derzeit von rund 1000 Schülerinnen und Schülern besucht, Tendenz steigend.
Rund 200 Schüler werden nachmittags an der Schule betreut. Die Tendenz sei auch hier steigend und ist was die Raumsituation anbelangt jetzt schon problematisch. Es existieren bereits Wartelisten.
Die Mensa wurde vor vielen Jahren in einem ehemaligen Klassenraum als Provisorium eingerichtet und platzt angesichts steigender Schülerzahlen aus allen Nähten.
Rund 400 Schülerinnen und Schüler werden in der provisorischen Mensa in mehreren Schichten versorgt. Es herrschen unzumutbare Verhältnisse. Teilweise müssen die älteren Schülerinnen und Schüler zur Mittagspause das Schulgelände verlassen um sich anderweitig mit einem Mittagsimbiss zu versorgen.
Ein Aufenthaltsraum für Schülerinnen und Schüler, die nicht am Mittagessen im der Mensa teilnehmen fehlt ebenfalls.
Für die Nachmittagsbetreuung der Schülerinnen und Schüler fehlen ebenfalls entsprechende Räume

« Jugendtaxi | Auch in Niedernhausen Neubau Mensa Theißtalschule (Mehrzweckgebäude) »